Der demografische Wandel -Die Babenhäuser Bevölkerung wird älter 

Hessens Kommunen stehen vor einem tief greifenden Wandel durch die Bevölkerungsentwicklung. Sinkende Bevölkerungszahlen sowie eine starke Alterung der Gesamtbevölkerung werden sich zuerst dort bemerkbar machen, wo die Menschen leben: in den Kommunen. Die Kommunen müssen sich deshalb rechtzeitig Maßnahmen überlegen, mit denen sie dem demografischen Wandel begegnen und die Entwicklung gestalten wollen. Das Zusammenleben der verschiedenen Generationen zu organisieren, ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben.

 

Ältere Menschen sollen ihr Leben solange wie möglich selbstständig bestimmen und gestalten. Dazu müssen Bauleitplanung, Städte und Wohnungsbau ihren jeweiligen Beitrag leisten.

 

Die Bemühungen der Liberalen zielen darauf ab, betreutes sowie nicht betreutes Wohnen für Senioren aller Bevölkerungsschichten in Babenhausen möglich zu machen. Pflegeeinrichtungen müssen vor Ort verfügbar sein, dies auf einem Kostenniveau, das es Babenhäusern erlaubt, auch im fortschreitenden Alter in Babenhausen zu bleiben.

 

So gilt auch für Babenhausen, dass Vorratsflächen zu erhalten sind, damit dort eine Wohnbebauung realisiert werden kann, die auch den Ansprüchen von Senioren gerecht wird. "Mehrgenerationen-Wohnen" wird von der  FDP Babenhausen unterstützt, um den Austausch zwischen den Generationen zu fördern. Damit Investoren für solche Projekte gewonnen werden können, ist Bauland zu günstigen Konditionen durch die Stadt zur Verfügung zu stellen.

 

Ferner setzt sich die FDP dafür ein, dass ältere Mitbürger durch keinerlei Regelungen und Vorschriften  diskriminiert werden. Um die Mobilität auch für ältere Menschen zu erhalten, sind entsprechende Angebote des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) notwendig, die den besonderen Bedürfnissen dieser Bevölkerungsgruppe Rechnung tragen.

 

Die Pflegedienste sowie alle  Einrichtungen zur medizinischen und pflegerischen Leistung müssen durch enge Zusammenarbeit  untereinander auf die sich ändernde Bedarfslage abgestimmt werden. Die Stadt hat  dabei einen chancengleichen Wettbewerb für private und öffentliche Anbieter zu ermöglichen. Die jetzige medizinische Versorgung in Babenhausen ist aus Sicht der FDP ausbaufähig.

 

Am Anfang aller Maßnahmen muss eine gezielte Sensibilisierung der Öffentlichkeit für dieses Thema stehen. Die Alterung der Gesellschaft lässt sich nicht  abwenden; eine Gestaltung des demografischen Wandels ist jedoch möglich. Sie wird nur durch die Abstimmung aller Felder der Kommunalpolitik gelingen. Deshalb ist es wichtig, dass eine vorausschauende Seniorenpolitik durch die Förderung von Familien, die Verwirklichung einer kinderfreundlichen Stadt Babenhausen, die Entlastung von pflegenden Familienangehörigen sowie die Integration von Zuwanderern auf kommunaler Ebene begleitet wird. Auf diese Weise müssen kommunalpolitische Entscheidungen dem demografischen Wandel nicht nur Rechnung tragen, sondern dessen Effekte durch Schaffung einer attraktiven Stadt für junge Familien auch entgegenwirken - für eine zukunftssichere Stadt Babenhausen.